Marius Windt


Jg. 1989, in Hamburg geboren

Trainer für Gewaltfreie Kommunikation

Als ich 2011 das Buch „Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation“ von meiner damaligen Partnerin bekam, war ich tief von den Geschichten berührt, in denen verfeindete Menschen durch die GfK wieder in einen einfühlsamen Kontakt miteinander kamen.

 

Von den ersten Seiten an wusste ich, dass ich diese Arbeit auch machen möchte und seitdem tauche ich in Seminaren und im Selbststudium immer tiefer in die Gfk und verwandte Werkzeuge ein, die Liebe und Authentizität in die Beziehung zu mir selbst und zu anderen Menschen bringen.

 

Ich mag es meine Erfahrungen und mein Wissen, wie erfüllte Beziehungen gelebt werden können, weiter zu geben und dabei selbst immer mehr zu lernen und mich gleichzeitig in meinem Unperfektsein anzunehmen. Seit 2013 gebe ich Seminare und begleite Menschen in Einzelsitzungen und Mediationen dabei ihre inneren Konflikte und Konflikte mit anderen Menschen zu lösen und lebendiger zu werden.

 

Ich sehe die Gewaltfreie Kommunikation als Teil einer weltweiten, wachsenden Bewegung an, die die Absicht hat mehr Liebe und Vertrauen in unsere zwischenmenschlichen Beziehungen zu bringen und die bestehenden Strukturen von Angst und Unterdrückung zu transformieren und zu beenden.

 

Neben der GfK bin ich besonders durch das Leben in Gemeinschaft inspiriert - wie durch eine Gruppe von Menschen, die sich ehrlich und liebevoll begegnen wollen, Selbstermächtigung und Lebensfreude für jede*n Einzelne*n entsteht.

 

Außerdem bin ich in einer wunderschönen Partnerschaft und habe eine großartige Band in Berlin, die mich seit Jahren begleitet.


Charlotte Meyer


Jg. 1990, in Berlin geboren

Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

 

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg habe ich im Frühjahr 2013 im ZEGG (Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung) bei Teresa Heidegger kennen gelernt.

 

Seit dem ist sie eine wichtige Grundlage für die Gestaltung meiner Beziehungen und meines Lebens, für meine transformatorischen Prozesse und auch bei der Unterstützung anderer Menschen in ihren Prozessen.

 

Neben meiner Arbeit als GfK-Trainerin und Beraterin zusammen mit Marius, bin ich Teil des Teams der Jungen Liebesschule  und Bewohnerin und Mitarbeiterin in der ZEGG Gemeinschaft.

 

Die Gewaltfreien Kommunikation bildet, wie gesagt, eine wichtige Grundlage für mein Erleben und verschiedene weitere Methoden und Erfahrungsräume inspirieren meine Arbeit, u.a. das Possibility Management (C. Callahan), Gemeinschaftsbildungsprozesse (z.B. mit Hilfe des ZEGG Forums), alltägliche Liebesforschung in meinem Leben in der ZEGG Gemeinschaft, prozessorientierte Astrologie (gelernt bei M. Antoni in Berlin), Tanz, Bildhauerei und Musik...

 

Ich selbst bin sehr unterstützt von vielen Menschen in meiner Entwicklung immer liebevoller, konstruktiver und klarer in meiner Ausrichtung zu sein und möchte diese Unterstützung weiter geben an Menschen, die auch daran interessiert sind Liebe in die Welt zu bringen.