Ausbildung Gewaltfreie Kommunikation

In Verbindung mit sich selbst, anderen Menschen und der Welt kommen

von Marius geleitet

Ich sehe eine weltweite, wachsende Bewegung, die aus der Kultur der Trennung, der Angst und des Kampfes aussteigt und stattdessen eine Kultur der Verbundenheit, des Vertrauens und der Kooperation kreiert. Die Ausbildung ist ein Beitrag zu dieser Bewegung.

 

Die Absicht der Gewaltfreien Kommunikation ist es in einen Zustand von Verbundenheit zu kommen. Dazu geht es bei den ersten drei Schritten der GfK - Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis - darum mit dem präsent zu sein was gerade ist. Beobachten ohne zu urteilen, Gefühle spüren ohne sie verändern zu wollen und Bedürfnisse hinter scheinbarer Kritik hören. Beim vierten Schritt - der Bitte - ist das Ziel verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren, um noch mehr mit sich selbst und der Welt in Kontakt zu kommen und ein erfülltes Leben zu führen.

 

Der Kern der Gewaltfreien Kommunikation ist die Empathie, die Fähigkeit sich in einen Menschen hineinzuversetzen und zu erfahren wie es ist dieser Mensch zu sein. Dadurch entsteht Verständnis, Mitgefühl und die Bereitschaft zu kooperieren und Lösungen zu finden, die alle beteiligten Bedürfnisse berücksichtigen. Ich bin nicht nur immer wieder von anderen Menschen getrennt und verurteile sie und habe Forderungen an sie wie sie anders sein sollten, sondern genauso bin ich regelmäßig von mir selbst getrennt und dann verloren in der Welt. Durch die Entwicklung meiner Empathiefähigkeit löse ich immer mehr Projektionen auf, die ich vorher unbewusst auf andere Menschen und mich selbst gelegt habe und trete aus der eingebildeten Trennung aus in einen Zustand von Verbundenheit.

 

In der Ausbildung ist der Schwerpunkt die eigene Empathiefähigkeit zu vertiefen. Innerlich so still, absichtslos und offen zu werden, dass ich mich wiederfinden kann, wenn ich mich verloren habe und anderen einen Raum zu kreieren, in dem sie sich sicher und angenommen fühlen und dadurch ihre Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

 

Wenn ich mit dem präsent bin was gerade in mir und anderen lebendig ist und innerlich still werde, kann ich leichter Impulse spüren und Möglichkeiten sehen, wie ich Verbindung kreieren kann.

 

An verschiedenen Punkten ist Empathie allerdings nicht ausreichen und ich brauche außerdem unterstützendes Feedback von anderen Menschen, um in Verbindung zu kommen und mich tiefer zu erfahren.

 

In unserer Kindheit haben wir an bestimmten Stellen, an denen wir überfordert waren oder uns Orientierung von erwachsenen Bezugspersonen gefehlt hat, Schutzschichten aufgebaut und authentische Gefühle unterdrückt. Diese Schutzschichten sind uns zum Teil nicht bewusst und wir brauchen an diesen Stellen nicht nur Empathie sondern auch liebevolles Feedback und Wahrnehmungen von anderen Menschen, um uns diesen Trennungsmustern und unterdrückten Gefühlen bewusst zu werden. Dadurch können wir neue Entscheidungen treffen, uns auf eine Weise verhalten die mehr Verbindung schafft und die alten unterdrückte Gefühle zu Ende fühlen.

 

Dabei reifen kindliche Anteile in uns nach und wir können mehr Verantwortung für unser Leben und die Welt übernehmen und das Leben mehr genießen und feiern und uns Selbst bewusster werden.

 

In der Ausbildung vertiefst du deswegen nicht nur deine Empathiefähigkeit, sondern auch deine Fähigkeit liebevolles und konstruktives Feedback zu geben und deine hilfreichen Wahrnehmungen gegenüber anderen Menschen und der Gruppe zu teilen. Außerdem machst du die Erfahrung das Feedback von anderen Menschen nicht gefährlich ist, sondern dich in deinem persönlichen Wachstum unterstützt und Vertrauen, Intimität und Gemeinschaft kreiert.

 

In der Ausbildung lernst du:

  • deine Empathiefähigkeit tiefer kennen, um für dich selbst und andere sichere Räume zu kreieren, in denen Menschen authentisch sein und ihre Selbstheilungskräfte wirken können
  • deine Gefühle Wut, Freude, Trauer, Angst intensiv kennen, um dich lebendig zu fühlen und mithilfe der Gefühle in Kontakt mit der Welt zu treten
  • Emotionen zu entladen, um unterdrückte, alte Gefühle zu befreien und kindliche innere Anteile nachzureifen und ins eigene Potential zu kommen
  • Bedürfnisse hinter scheinbarer Kritik zu hören, um Projektionen aufzulösen und dich selbst und andere tief zu verstehen
  • Innere Konflikte zu lösen, um in einen Zustand innerer Ruhe zu kommen
  • Konflikte mit anderen Menschen zu lösen, um sich wieder sicher zu fühlen und lieben zu können
  • und mehr ...

Ich schöpfe beim Weitergeben der Gewaltfreien Kommunikation aus den Erfahrungen, die ich in den letzten sechs einhalb Jahren in vielen Seminaren und Begegnungen gemacht habe, in denen ich Menschen einfühlsam zugehört und sie in tiefe Schichten begleitet und zusammen mit ihnen und neuen Erkenntnissen wieder empor gestiegen bin.

 

Während der Ausbildung wende ich Wissen und Werkzeuge aus der Gemeinschaftsbildung an, um in der Gruppe Vertrauen zu erzeugen, so dass wir uns verletzlich machen können und uns einander ganz sehen und gemeinsam wachsen.

 

Außerdem spielt der Körper als Zuhause der Gefühle eine wichtige Rolle und wir werden immer wieder Körperarbeit machen, um die persönlichen Prozesse und ihre Integration zu unterstützen.

 

Dazu singen wir zwischendurch zusammen, spielen Spiele und tanzen gemeinsam.

 

Wenn sich maximal zehn Menschen für die Ausbildung anmelden, werde ich sie alleine leiten. Falls sich mehr anmelden (bis zu maximal sechzehn) werden Charlotte und ich die Ausbildung zusammen leiten.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausbildung ist ein Einführungswochenende in die Gewaltfreie Kommunikation bei uns oder anderen Trainer*innen.


Zeiten

Acht Wochenenden ab Mitte Februar 2020

 

Die Wochenenden gehen jeweils Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Ihr könnt gerne an beiden Tagen schon ab 9:40 kommen, dann gibt es leckeren warmen Tee zum Ankommen. So von 13 Uhr bis 14:30 machen wir an beiden Tagen eine Mittagspause.


Ort

Lausitzer Straße 26a in Berlin-Kreuzberg. Eine gemütliche kleine Naturheilpraxis.


Kosten

Die Ausbildung kostet 1200 bis 2400€ nach Selbsteinschätzung. Wenn du dir das nicht leisten kann und trotzdem teilnehmen möchtest, schreib mir bitte und wir schauen was möglich ist.

 

Bitte überweise den Ausbildungsbeitrag - erst Anfang Januar 2020 - auf folgendes Konto:

 

Empfänger: Marius Windt

IBAN: DE43 1001 1001 2622 0110 84

BIC: NTSBDEB1XXX

Verwendungszweck: GfK Ausbildung 2020, Modul 1-8


Anmeldung

Wenn du an der Ausbildung teilnehmen möchtest oder Fragen dazu hast, schreibe bitte eine E-Mail an windtspiel@gmx.de oder benutze das Kontaktformular.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.